Teams 2016




Atletico Mineiro
Atletico Mineiro
Atletico Mineiro

Die Delegation besteht aus folgende Personen:

Adson Felipe Marques da Silva, Anderson Souza de Carvalho, Bruno Monteiro Ferreira Rolim, César de São José Morais, Cleiton José de Oliveira Rocha, Cleiton Schwengber,
Daniel dos Santos Penha, David Moreira Muller,
Filipe Rodrigues de Souza Santos, Flávio Augusto de Castro, Gilvan Lima de Oliveira, Hudson Roberto Diniz Soares,
João Victor da Silva Marcelino, João Victor da Vitoria Fernandes, Joao Vitor Brandao Figueiredo, Jordan Anselmo Cardoso,
Luis Guilherme Castro de Melo, Marco Tulio Oliveira Lemos, Matheus Roldan Santos, Nathanael Ananias da Silva,
Otávio Ferreira de Aquino, Pablo Luigi Francisco de Araújo, Pedro Santos Filho, Ralph Machado Dias,
Thalis Henrique Cantanhede, Thiago Henrique Fernandes Valle

Gegründet: 25.03.1908
Stadion: Mineirao
Kapazität: 62.160
Internet: atletico.com.br

Vereinserfolge:
Brasilianischer Meister: 1x
Copa Libertadores Sieger: 1x
Conmebol-Cup Sieger: 2x

Bisherige Bilanz in Ennepetal:
Turnierteilnahme: 8x
Turniersieger: 3x
Turnierzweiter: 2x
Turnierdritter: 1x

Der Nachwuchs des ersten offiziellen Fußballmeisters Brasiliens ist ein Dauerbrenner im Ennepetaler Bremenstadion. Seit der ersten Teilnahme Mineiros beim damaligen Pfingstturnier 2005 konnten die jungen Atlético-Kicker schon dreimal über den Turniersieg jubeln (2005, 2008, 2014). Die Mannschaft, die jetzt nach Ennepetal entsandt wird, konnte in der vorletzten Saison den brasilianischen U17-Pokalsieg feiern.

Im vergangenen Jahr scheiterte der Ver- ein aus der im Südosten Brasiliens liegenden Großstadt Belo Horizonte im rein brasilianischen Finale nur ganz knapp mit 1:2 an Fluminense FC. Da beide Mannschaften auch in diesem Jahr wie- der dabei sein werden, dürfte der „Galo“ (portugiesisch für „Hahn“, dem Wappen- tier Atléticos) besonders kampfeslustig auf eine Revanche aus sein. Doch vorher müssen die traditionell in schwarz-weiß gestreiften Trikots spielenden Brasilianer noch an Neuling Liverpool sowie den bei- den deutschen Krachern Hamburg und Schalke vorbei. Das verspricht temporeichen Fußball und pure Spannung in der Sparkassen-Gruppe.

Atlético Mineiro richtet seine Heimspiele im ehrwürdigen „Estádio Governador Magalhães Pinto“, auch „Mineirão“ genannt, aus, das insgesamt 62.160 Fußballfans Platz bietet. Für die Weltmeisterschaft 2014 komplett modernisiert, musste die brasilianische Seleção ausgerechnet hier im Halbfinale ihren Traum vom WM-Titel im eigenen Land endgültig begraben. Als Sieger ging damals Deutschland mit 7:1 vom Feld und schrieb damit im Atlético- Stadion Fußballgeschichte. Für die Olympischen Spiele im kommenden Sommer ist das „Mineirão“ übrigens als Spielstätte des olympischen Fußballturniers vor- gesehen.

Aus der Akademie Mineiros sind viele namhafte brasilianische Profifußballer hervorgegangen, auch sind stets „Galo“- Spieler für die Jugendnationalmann- schaften Brasiliens nominiert. In Deutschland kennen wir aus der Akademie vor allem zwei ehemalige Spieler: Dedê, der viele Jahre für Borussia Dortmund auflief, und Lincoln, der für den Revierkonkurrenten FC Schalke 04 insgesamt 83 Spiele bestritt.