Teams 2011




Borussia Dortmund
Borussia Dortmund
Borussia Dortmund

Hinten v.l.n.r.: Admir Terzic, Thomas Eisfeld, Diego Menendez, Antonio Rüdiger, Demir Mustic, Rico Benatelli, Semih Daglar, Tim Kübel

Mitte v.l.n.r.: Trainer Hannes Wolf, Co-Trainer Edin Terzic,
Jonas Kaltenmaier,Ibrahim Barry, Christian Silaj, Hervenogi Unzola, Pascal Nimptsch, Betreuer Rüdiger Grabe, Physiotherapeut Stefan Tillmann, Torwarttrainer Matthias Kleinsteiber,

Vorne v.l.n.r.: Amadeus Piontek, Marcel Stenzel, Tim Hohmann, Daniel Heuer Fernandes, Alexander Deiters, Dustin Schneider, Jannick Erlmann, Julius Hölscher, Marvin Buchta

Eine überragende Saison spielte die Bundesliga-Mannschaft von Borussia Dortmund und wurde am Ende völlig verdient zum siebten Mal Deutscher Fußballmeister. Besonders beeindruckend in dieser Saison ist, dass der BVB mit der jüngsten Meistermannschaft aller Zeiten eine ganze Region gefesselt hat. Viele Spieler dieser jungen Mannschaft stammen aus dem Nachwuchsleistungszentrum des BVB. Neben den sieben deutschen Meisterschaften und zwei DFB-Pokalsiegen gewann der BVB 1966 als erster deutscher Verein überhaupt einen Europapokal und 1997 die UEFA-Champions-League und den Weltpokal

Eine sehr schwierige Saison hingegen erlebte der u19 Nachwuchs des Deutschen Meisters und das Team fand sich überraschend im unteren Mittelfeld der A-Junioren-Bundesliga West wieder. Auf dem SPAX-Cup spielte der BVB hingegen immer eine sehr gute Rolle. Bei 10 Turnierteilnahmen gewann der BVB viermal den Pokal und wurde zweimal Dritter. Als einziger Verein haben die Dortmunder Borussen darüber hinaus den SPAX-Cup dreimal in Serie gewinnen können (1997 - 1999). Ob die Borussen in diesem Jahr den Auftakt für eine neue Serie machen können bleibt abzuwarten, aber das Halbfinale ist in diesem Jahr das erste Ziel der Mannschaft.