Teams 2009




Alemannia Aachen
Alemannia Aachen
Alemannia Aachen

Hintere Reihe (v.l.):
Physiotherapeut Eric Schlösser, Zeugwart Ago Vildic, Alexander Keller, Baris Basdas, Christoph Moritz, Niklas Schmitz, Wilson Kamavuaka, Zlatko Muhovic, Reha-Trainer Hans-Peter Gläske, Co-Trainer Michael Frank

Mittlere Reihe (v.l.):
Betreuer Helmut Wallasch, Danijel Galic, David Kriz, Kevin Malget, Alper Uludag, Leonard Schäfer, Dominik Basler, Ümit Mert, Kevi Kumpenza, Trainer Oliver Heitmann

Vordere Reihe (v.l.):
Selcuk Kaban, Dennis Lang, Marvin Schmidt, Riccardo Sorressa, Samin Redzepagic, Jared-Ephraim Jorzig, Marc Wollersheim, Jean-Philippe Delcourt, Kevin Pires-Rodrigues

Vereinserfolge:
Bundesligaaufstieg: 1967 und 2006
Deutscher Vize-Pokalsieger: 3x
UEFA Pokal: 3. Runde 2005

Gegründet: 1900
Stadion: Tivoli
Kapazität: 21.300
Internet: www.alemannia-aachen.de

Angesichts des Aufstiegs in die 1. Bundesliga nach der Saison 2005/06 entschied sich Alemannia Aachen zu einem kompletten Stadionneubau. Zu Beginn der Spielzeit 2009/10 wird die neue Arena, die direkt neben den alten Tivoli entsteht, die neue Heimat der Alemannia sein. Gleichzeitig entsteht ein neues Nachwuchsleistungszentrum, das die Basis für eine noch bessere Nachwuchsarbeit in der Zukunft im Dreiländereck sein soll.

Der U19 Nachwuchs der Aachener spielt in der A-Junioren Bundesliga West. Dort hat die Mannschaft von Trainer Oliver Heitmann nach einer sehr konstant guten Saison einen Platz im oberen Mittelfeld erreicht. Die Zuschauer dürfen also gespannt sein auf den ersten Auftritt der Alemannia beim Spax-Cup.

Aushängeschild der Nachwuchsarbeit bei den Aachenern ist der deutsche U19 Nationalspieler Lewis Holtby, der inzwischen Stammspieler bei den Profis in der 2. Bundesliga ist und dort durch beeindruckende Leistungen das Interesse vieler Bundesligisten auf sich gezogen hat.

Junioren-Nationalspieler bei Alemannia Aachen:
U19: Lewis Holtby